Hühnerbrustfilet in Papaya-Kokos-Soße

Ein recht leichtes, schnelles und einfaches Essen ist das Hühnchen in Papaya-Kokos-Soße. Man brät ein paar Stücke Hühnerbrustfilet kurz in Kokosfett an und löscht sie dann mit einem kräftigen Schluck Kokosmilch ab. Dann gibt man kleingeschnittene Papaya hinzu und würzt mit etwas Curry, Ingwer, Thaichili, Zitronengras und Salz ab. Hierzu serviert man am geeignetsten Glasnudeln.

Fbro


Hähnchenschnitzel mit Kohlrabi-Erbsen-Gemüse und Kartoffellocken

Die Hähnchenschnitzel werden einige Stunden vor der Zubereitung in einer Knoblauch-Sahnesoße mariniert. Dann werden sie ganz kurz bei hoher Temperatur in einer Pfanne scharf angebraten. Der Kohlrabi wird in Gemüsefond gekocht bis er bissfest ist, dann gibt man noch einige Erbsen dazu uns bindet den Fond mit Mehl. Ist der Kohlrabi zart, gibt man ihn über die Hähnchenschnitzel. Dazu reiche ich gebackene Kartoffellocken.

Fbro


Putenhack in Erbsen-Sahnesoße

Wenn man Lust auf Fleisch hat, aber gerne etwas Leichtes möchte, ist ein Gericht auf Basis mit Putenhack eine gute Alternative. Das Hack kann man entweder fertig kaufen oder selber wolfen. In meinem Beispiel habe ich das Putenhack kurz angebraten, mit Sahne aufgegossen, Erbsen dazu gegeben und dann mit Salz, Pfeffer, Dill und Petersilie gewürzt. Das Ganze dann über ein paar Nudeln geben und fertig ist ein schnelles und leichtes Fleischgericht.

Fbro


Gänsebrust mit böhmischen Knödeln und Speckbohnen

Die komplette Gänsebrust wird in einer feuerfesten Schale bei 180 grad für ca. 1 Stunde im Ofen gebacken, dabei muss sie regelmäßig mit ihrem eigenen Saft übergossen werden. Danach wird die Brust in ca. 2 cm dicke Scheiben geschnitten und in einer Pfanne nochmals kurz angebraten.

Währen die Brust im Ofen gart, kann man die böhmischen Knödel in Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit Butter leicht anbräunen. Ebenso brät man etwas Speck und Zwiebeln an, gibt grüne Bohnen dazu und brät alles kurz durch.

Aus dem Fleischsaft macht man nun eine Soße. Hierfür gibt man in den Sud noch Majoran, Estragon, weißen Pfeffer und etwas Salz und kocht alles nochmal auf. Dann gibt man die Gänsebrust wieder in die Soße und gart alles zusammen noch mal für eine halbe Stunde durch.

Fbro


 

Hähnchenschenkel auf Gemüsebett

Als erstes hobelt man die Zucchini, rohe Kartoffeln, Sellerieknolle, eine Gemüsezwiebel und Karotten, würzt das Gemüse mit etwas Pfeffer, Majoran, Estragon und Kräutersalz und mischt das Ganze durch. Danach legt man eine Auflaufform mit dem geraspelten Gemüse aus und gießt noch ca. 200ml Fond dazu.

Nun legt man die Hähnchenschenkel darauf, würzt sie mit ein paar mediterranen Kräutern und schiebt die Auflaufform für 60 Minuten bei 180°Ci n den Backofen. Das genügt um das Gemüse weich zu kochen. Dann kann man noch für 10 Minuten die Grillstufe weinschalten damit die Schenkel knusprig werden. 

Fbro


 

Hähnchenschenkel in Zitronen-Kräuter-Sahne-Soße

Zuerst werden die Schenkel in einer Marinade aus dem Saft einer frisch gepressten Bio-Zitrone, Olivenöl und diverser Kräuter für mehrere Stunden mariniert. Ich benutze hier Petersilie, Rosmarin, Estragon, Salbei und etwas Pfeffer.

Die Hähnchenschenkel werden dann in einer großen Form mit Fond und Suppengemüse bei 180°C bei Umluft im Backofen gebacken. Parallel dazu  brate ich in einer heißen Pfanne die Spinatgnocchi an und erhitze Rotkraut in einem kleinen Topf.

Den Sud vom Hähnchen, dem Suppengemüse und die Kräuter püriere ich dann mit einem Mixerstab und gieße noch Sahne und einen halbtrockenen Landwein dazu. Währenddessen lasse ich die Schenkel noch im Backofen für ein paar Minuten in der Grill-Einstellung bis die Haut schön braun ist. Die Soße dann noch erhitzen.

Die Schenkel auf einem Teller anrichten, die Gnocchi dazu und mit der Soße übergießen. Das Rotkraut in einer extra Schale anrichten.

Fbro


 

Entenkeule mit Kürbisgnocchi steht heute bei mir auf dem Speiseplan.
Dafür lege ich die beiden Entenkeulen in ein Bad aus Fond und Gemüse und backe diese dann bei ca. 170° für 90 Minuten im Backofen.

In einer extra Pfanne brate ich die Kürbisgnocchi in Butter an und füge noch grüne Bohnen dazu. Danach noch auf kleiner Hitze ca. 10 Minuten erwärmen.

Nachdem ich die Keulen aus dem Ofen geholt habe, püriere ich den Fond mit dem Gemüse und binde die Soße etwas ab und würze sie mit buntem Pfeffer, Majoran, Estragon und Kräutersalz. Schon ist das Gericht fertig.

Fbro


 

Hähnchenbrustfilet in Weißwein-Kräuter-Soße

Das Hähnchenbrustfilet wird zuerst in einer Marinade aus Sesamöl, einer italienischen Kräutermischung, Kreuzkümmel, Muskatnuss, Pfeffer und Zitronensaft ca. 20 Minuten eingelegt.
Dann wird das Filet kurz angebraten und danach wieder aus der Pfanne genommen.
Nun Champignons, Paprika und eine Schalotte in der Pfanne erhitzen und mit Weißwein und Sahne ablöschen. Kurz aufkochen und dann die Temperatur zurücknehmen. Das Filet wieder dazu geben, sowie Lorbeerblatt, Pfeffer und die Kräuter der Marinade.

Das Ganze nun ca. 20 Minuten bei geschlossenem Deckel ziehen lassen, Dazu gibt es Reis. Bon Appetit.

Tbro


Putenfrikassee

Zuerst die Putenbrust in kleine Würfel schneiden und die Champignons in dünne Scheiben. Der Kohlrabi wird ebenfalls in kleine Würfel geschnitten und kurz angedünstet. Dann Butter in einem großen Topf erhitzen und die Champignons und Putenstücke mit ein paar Zwiebelwürfeln leicht anbraten. Das Ganze mit Gemüsefond und einem lieblichen Weißwein ablöschen. Den Kohlrabi dazu geben und ca. 20 Minuten aufkochen.
Dann die Sahne dazu geben und mit buntem Pfeffer, Majoran, Petersilie, etwas Rosmarin und etwas Salz würzen. Die Soße dann noch mit Mehl andicken – Fertig.

Als Beilage empfehle ich Pellkartoffeln.

Fbro


Hühnchen in Erdnusssoße.
Zuerst schneide ich aus Hühnchenbrustfilet kleine Stücke und brate diese scharf in Sesamöl an. Dann füge ich Paprikastücke, Mungobohnen, Shiitake-Pilze, eine geraspelte Karotte, Knoblauch und etwas Lauch dazu. Nach dem Anbraten nehme ich das alles aus der Pfanne um die Erdnusssoße darin zubereiten zu können.
Dazu schmelze ich nun ca. 2 Esslöffel cremige Erdnussbutter und koche sie mit ca. 300ml Milch auf. Würzen tue ich die Soße mit Curcuma, Ingwerpulver, Paprikapulver und etwas Chili, gerne auch 2-3 Schoten Thaichili. Da ich als Laktoseintoleranter Mensch Minus-L Milch benutze, muss ich die Soße nicht weiter süßen, da laktosefreie Milch von Haus aus süßer schmeckt als normale. Sonst würde ich noch einen Schuss Honig empfehlen.

Dann gebe ich des Hühnchen und das Gemüse zur Soße in die Pfanne und lass das ganze noch auf kleiner Temperatur köcheln, während ich parallel dazu Reis koche.

Die Erdnusssoße mit Hühnchen und Gemüse dann auf dem Reis anrichten und fertig.

Fbro


Asiatische Ente in Süß-saurer Soße.
Für dieses Gericht benötige ich eine Entenbrust, eine Ananas, Paprika, Thaichili, Mungobohnen oder Sojasprossen, Frühlingszwiebeln, eine Karotte und Gemüsefond.

Zuerst würze ich die Hautseite der Entenbrust mit Salz und Pfeffer und brate diese scharf in der Pfanne an. Dann schlage ich die Ente mit der angebratenen Hautseite nach oben in Alufolie ein, wobei diese oben offen bleiben soll. Dann backe ich sie im Ofen mit Umluft ca. 45 Minuten bei 170°.

Nun brate ich in der Pfanne dann den Lauch und das Gemüse an und gieße anschließend mit dem Gemüsefond auf. Nun gebe ich noch Ananasstücke hinein. Ich nehme gerne frische Ananas, da Dosenananas meistens gesüßt ist, womit für meinen Geschmack die Soße zu süß werden würde.
Ich koche auch gerne noch 2-3 Thaichilis mit für die Schärfe.
Dann gebe ich einen Schuss Honig, etwas Tomatenmark, Currypulver und zum binden etwas Mehl hinzu und rühre die Soße um, bis ich die bekannte, leicht sämige Konsistenz erreicht habe.
Ich möchte anmerken, das es mir so gelingt, den typischen asiatischen Süß-Sauer-Geschmack zu erreichen, ohne Glutamate zu benutzen.

Wenn die Ente fertig ist, schneide ich sie in ca. 5mm dicke Scheiben und richte sie auf einem Reisbett an, dann die Soße darüber und schmecken lassen.

Fbro


Knusprige Entenbrust

heute habe ich eine Entenbrust auf der Hautseite mit Salz eingerieben und bei ca. 175° für eine Stunde im Backofen knusprig gebacken.
Dazu habe ich einen Romanesco gedünstet und mit einer Käsesoße verfeinert. Gewürzt habe ich ihn mit Bohnenkraut und buntem Pfeffer.
Ebenfalls aus dem Backofen kommen die Kartoffelchips, die ich dazu gereicht habe. Über die Ente und die Chips habe ich noch etwas Austernsoße geträufelt, die zugegeben gekauft ist.

Fbro